Sadow Parish 2010

Sadow Parish 2010

Friday, August 21, 2015

My Most Recent Report from Researcher Ronny Suske

I have no idea why it has taken me so long to post his latest report, perhaps because I have absolutely no time?  Well, tonight as I am holding with tech people on my laptop and cell phone to restore my Microsoft Office Products and find where all my documents went, I decided I might as well use the other computer to post this.  First be careful about downloading Windows 10.  I did and when it was done, it appeared very strangely on my laptop.  It was flashing my old desktop picture off and on.  So I called HP and the first man said I had to do a quick back up and then restore my computer to its factory state of 8.1, which meant a complete loss of everything.  So he said to back it on an external drive.  He got it started remotely for me and then left the line.  It went to 100% only to say there wasn't enough room on the drive...so I ran to Costco and bought another one.   Money...yes.  So got back home and started to repeat his steps but didn't go in the right direction, so I called back.  This guy said it needed to be helped through Microsoft.  So they gave me the number.  I waited nearly 2 hours and was told that Windows 10 doesn't work well with Norton and he remotely removed it and then the computer worked, albeit slower than normal, I have noticed.  Then I had to sign up for the Trend Antivirus problem.  More money...sigh...

Then when I restarted it I couldn't find my Microsoft Products, so I am getting that done now.  Taking a while...  I am now adding some more information on this:  I worked with my laptop till about midnite and I could no longer stay awake.  I shut both computers down.  The laptop was still a mess without any of my "old materials" or apps.  I was a wreck.  As I closed down the PC I was using, I noticed at the welcome screen it had unknowingly upgraded to Windows 10 without a hitch unbeknownst to me.  Everything was in order.  So I went to bed thinking I would start tackling the laptop again in the morning.  Well, it's morning and I turned them both on...this computer was fine, just like when I went to bed and my laptop was back to its old self.  Don't ask me how, I have no idea...my stuff is back.  I had shut it down many times during the day yesterday, so that wasn't it.  It's running slower than normal, but hopefully I can get that back in order, too.  Now to grow back all the hair I was pulling out of my head all day and night yesterday!!!

Ronny Suske is a good researcher for the eastern parts of Germany.  I have been using his services for many years and he has found many ancestors for me, and sent me photos of the documents.  If you need a good researcher, on site, please send me a message and I can give you his contact information.

So here is my latest report:

Familie 4 – Gottlieb Bernhardi - Anna Dorothea Kannegießer


Im Pfarramt Mittweida wurde nach der Herkunft der Anna Dorothea Kannegießer gesucht. Dabei wurden die folgenden Zufallsfunde zu den Bernhardi-Vorfahren gemacht.

1. Gottlieb Bernhardi Mittweida   Christening 1674 Nr. Page 118f

1
Gottlieb Bernhardi

Mittweida
Taufe
1674 Nr. -, S. 118f.
                               * 27.04.1674 Mittweida
                               ~ 28.04.1674 Mittweida

den 27ten Aprilis frue  […] 10 Uhr ist H M. Christ. Bernhardi und seiner Jungen frauen Sabine
H Martin Geschkens Von Ablas ein junger Sohn Zur Welt gebohren
u. den 28 hj hierauf v CF. Örtelten Gottlieb getaufft worden, die Pathen
sind gewesen H Gottfried Lindenberger, SteuerEinnehmer u Stadt-
schreiber Zu Franckenberg, Ingl. H Johann Richter, Stadt Rich=
ter, auch Zu Franckenberg u. Jungfr Elisabeth H Zacharia
Thorschmidts Pfarrers in Franckenau sel. hintl. Tochter.

Der Taufeintrag gehört eigentlich auf Seite 117, wurde aber nachträglich auf Seite 118f. eingetragen. Der chronologisch korrekte Platz des Eintrages wurde durch einen Strich gekennzeichnet (siehe Foto 1_Taufe_ganze Seite.jpg).

2
Anna Dorothea Kannegießer


Taufe

                               * ca. 1680

Nicht in den KB von Mittweida vorhanden.
Es ist möglich, dass sie aus Colditz stammt. Aufgrund der Sanierung des Archivs in Colditz kann die Forschung erst im August/September 2015 durchgeführt werden.

2
Anna Dorothea Kannegießer

Döbrichau – Löhsten
Tod
1763 Nr. -, S. 63
                               + 31.12.1763 Döbrichau
                               # 31.12.1763 Döbrichau

Den 31. Dec. ist Fr.Anna Dorothea              Döbrichau
Bernhardin, Weyl. Herrn M. Gott,,               Wittwe
lieb Bernhardi gewesenen Pfarrers            Bernhardin
in Zschackau und Zeckritz nachgelaße,,
ne Wittwe gestorben und mit Leichpr.
und Abdanckung beerdiget worden.

In der Gedcom-Datei ist als Sterbeort Zeckritz eingetragen. Dies muss korrigiert werden.




2 – 3
Gottlieb Bernhardi – Anna Dorothea Kannegießer


Trauung

                               * ca. 1719 (Colditz)

Kein Traueintrag und kein Aufgebot in den KB von Mittweida vorhanden.
Die Trauung fand vermutlich in Colditz statt. Aufgrund der Sanierung des Archivs in Colditz kann die Forschung erst im August/September 2015 durchgeführt werden.

2 – 3
Kinder

Kein Taufeintrag in den KB von Mittweida vorhanden. Die ersten Kinder wurden vermutlich in Colditz geboren.



4 – 5
Kinder von Christian Bernhardi und Salome Geschke

Es wurden die Taufeinträge von weiteren Kindern gefunden und nachfolgend dargestellt.

4.3
Christian Bernhardi

Mittweida
Taufe
1669 Nr. -, S. 31
                               * 17.02.1669 Mittweida
                               ~ 17.02.1669 Mittweida

den 17 Februarij früe umb 2 Uhr ist H M. Christian Bernhardi Diacono alhier und
                                   seine Junge frauen Salome Tit. H M. Martini Geschkens Pfarrers
                                   Zu Ablas seel. ein junger Sohn Zur Welt gebohren und den Tag als bald
                                   V H Örtelten Christianus getaufft worden, doe Üathen sind ge-
                                   wesen H Michael Kuntze p.t. Kasten Vorsteher alhier, Ingleichen
                                   H Joachim Helffer und Frau Christina H Samiel Arnoldts
                                   Ehe Weib.

4.4
Gottfried Bernhardi

Mittweida
Taufe
1671  Nr. -, S. 76
                               * 15.11.1671 Mittweida
                               ~ 15.11.1671 Mittweida

H M. Christian Bernhardi, Diaconus.
den 15. Novembrus Ist H M. Christian Bernhardi und seine Junge frauen Fr. Salome H M.
Martini Geschkens Von Ablas ein junger Sohn Zur Welt gebohren und
diesen Tag noch V H Örtltten Gottfried getaufft worden, die
Pathen sind gewesen H Hans George der Seiffensieder, Ingleichen
H Jacob Heintze Junior, und Frau Maria Meister Hans Zahns des
Lohgerbers Eheweib.

4.6
Johanna Bernhardi

Mittweida
Taufe
1677  Nr. -, S. 168
                               * 30.01.1677 Mittweida
                               ~ 31.01.1677 Mittweida

Herr M. Christianus Bernhardt
den 30 Jener, frühe Vmb 3 Vhr ist Herrn M. Christian
Bernhardt, Vnd Wohlbestellten treufleissigen Diacono
alhier, Vnd seiner Eheliebsten, Frauen Salome
eine innige Tochter Zur Welt gebohren, Vnd den 31
Jener Von mir L. Thoma Reißner, der Zeit Pastore
alhier mit dem namen Johanna getaufft worden.
Die Pathen sind gewesen
Herr Johann Löchlau, wohlbestellter Burger,,
Meister alhier
Frau Johanna Eleonora, Herrn Christoph Heinrichs
Klebens, Wohlbestallten Stattschreibers alhier HausEhe
Frau Anna Dorothea, Hern Gottlieb Hermannß,
Fürnemen Handelmannß alhier Hausfrau.

In der Gedcom-Datei war als Datum der 03.01.1677 eingetragen. Er war jedoch kein Sohn, sondern eine Tochter! Er  wurde am 30. Januar 1677 geboren.


8 – 9
Casper Bernhardi – Elisabeth Starcke

Mittweida
Trauung
1627 Nr. -, S. 81
                               oo 21.05.1627 Mittweida

Caspar Bernhardt
Ehligedt den 21ten Junkfraw Elisabehet Herrn
M Jacob Daniel Starckens Vnnsers Pfarrers
alhier Eheleibliche Tochter.

8 – 1. Ehe
Casper Bernhardi – Dorothea Ehrlich

Mittweida
Trauung
1612 Nr. -, S. 15
                               oo 29.06.1612 Mittweida

Caspar Bernhardt
Ehliged den 29ten J. Dorothea Herren Johan,
nes [..]reichen] Ehrichts seligen hinterlassene Wit
ehrichts Eheleibliche Tochter.

Familie 5 – Carl Heinrich Opitz – Maria Elisabeth

Sämtliche Einträge zur Familie von # 2 und # 3 wurden transkribiert. Die Einträge zu den Kindern der Vorfahren wurden aus Zeit- und Kostengründen nur mit ihren wichtigsten Daten erfasst. Falls eine vollständige Abschrift benötigt wird, kann ich das gerne nachholen.

2
Carl Heinrich Opitz


Taufe

                               * ca. 03.1730 „Marstatt“

Der Ort konnte nicht lokalisiert werden.

2
Carl Heinrich Opitz

Rehfeld
Tod
1812 Nr. 3, fol. 46
                               + 15.02.1812 Falkenstruth
                               # 18.02.1812 Rehfeld

No.:                                                                                3.)
Tag und Stundes des Todes:                              Am fünfzehnten Februar nach Mittage um vier Uhr
Tag des Begräbnisses:                                          am achtzehnten ejusd:
Art und Ort des Begräbnisses:                          Predigt und Abdankung
Name des Verstorbenen:                                     H. Carl Heinrich Opitz.
Bürgerliche Verhältnisse des Verstorbenen:     Königl. Sächsischer Forstbedienter auf der Falkenstruth zu
                                                                                        Görnewitz
Alter des Verstorbenen:                                      81 Jahr 11 Monat 7 Tage
Ursache des Todes:                                                Schlag
Ob der Verstorbene verheyrathet war und
Kinder hinterlassen:                                              Der Verstorbene hinterließ eine Wittwe nehml. Fr. Maria
                                                                                        Elisabeth Opitz geb. Kummer aus Lösten gebürtig, mit der
                                                                                        er seit 1756 verheyrathet war u dieser Ehe erzeugten 9
                                                                                        Kinder als 5 Söhne u. 4 Töchter. Davon leben noch 3 Söhne;
                                                                                        als der älteste H. August Leberecht Opitz, Förster zu
                                                                                        Rosenfeld; ferner Gottlieb Opitz, Handarbeiter zu
                                                                                        Kreyschau, ansondern H. Friedrich Gottwalt Opitz zu
                                                                                        Görnewitz. Dieser war seinem verstorbenen Vater als
                                                                                        Förster bisher adjungiret. Von den Töchtern lebt noch die
                                                                                        Einzige Fr. Friederika Bernhardi  herrschaftlichen Jägers zu
                                                                                        [..]schen H. Bernhardis Ehefrau.

Er verstarb im Forsthaus Görnewitz, welches sich im Forstrevier Falkenstruth befindet (siehe http://www.ostelbien.de/NaturSagen/Falkenstruth/tabid/112/Default.aspx )



3
Maria Elisabeth Kummer

Döbrichau-Löhsten
Taufe
1734 Nr. 8, S. 54
                               * 15.12.1734 Löhsten
                               ~ 17.12.1734 Löhsten
                              
Den 15ten. Xbr,, ist ein Töchterlein                      8. Lehsden
gebohren und den 17ten getaufft und Maria     Tochterl
Elisabeth genannt worden. Vater ist                     Maria Elisabeth
H Martin Kummer Fuß Knecht in                            Kummerin
Artzberg. Tauffpathen sind 1.) Fr. Anna
Elisabeth Christian Lehmanns Huffners
daselbst Ehew: 3) Johann George
Edlich Junggeselle. 3.) Jfr Sophia
Hoffmannin Schulmeisters in Döbrichau
Tochter

3
Maria Elisabeth Kummer

Rehfeld
Tod
1812 Nr. 17, fol. 50
                               + 03.12.1812 Falkenstruth
                               # 07.12.1812 Rehfeld

No.:                                                                                17.)
Tag und Stundes des Todes:                              Am dritten December nach Mittage um fünf Uhr.
Tag des Begräbnisses:                                          am siebenten ejusd:
Art und Ort des Begräbnisses:                          Leichenpredigt u. Abdankung zu Rehfeld
Name des Verstorbenen:                                     Fr: Maria Elisabeth Opitz
Bürgerliche Verhältnisse des Verstorbenen:     weil. H. Carl Heinrich Opitzens gewesenen Försters auf der
                                                                                        Falkenstruth zu Görnewitz hinterlaßene Wittwe
Alter des Verstorbenen:                                      78 Jahr weniger 12 Tage.
Ursache des Todes:                                                Schwachheit des Alters u. Verzehrung
Ob der Verstorbene verheyrathet war und
Kinder hinterlassen:                                              Die Verstorbene starb als Wittwe. Sie hat in ihrer Ehe 9
                                                                                        Kinder gebohren, wovon 4 noch am Leben. vid:
                                                                                        Todtenanzeichen S. 46. No: 3.

2 – 3
Carl Heinrich Opitz – Maria Elisabeth Kummer

Döbrichau-Löhsten
Trauung
1756 Nr. -, S. -
                               oo 30.05.1756 Löhsten

Lehsden.               Dom. Exaudi ist H. Carl Heinrich Opitz
Copul:                     königl. Pohl. und Churfürstl. Sachs: Forstbedienter
Opitz                       auf der FalckenStruth und 10jurotus [?], weyl.
mit Kummerin     Joh. Heinrich Opitzen Forstbedient. Zu Marstatt
                                   hinterlassener Sohn, mit Jfr. Maria Elisa:
                                   beth Kummerin H. Martin Kummers ältern
                                   Forstbedienten auf der Falcken Struth, nach
                                   3. mahligen Auffgeboth von mir copuliret
                                   worden. Dieses Verursachte mit viel Verdruß.

2 – 3
Kinder

2.1
Carolina Henrietta Opitz

Rehfeld
Taufe
1757 Nr. 8, S. 81
                               * 10.08.1757 Görnewitz
                               ~ 12.08.1757 Rehfeld

8.                        Den 10ten Aug früh gegen 5. Uhr wurde Fr: Mar. Elisabeth
Töchterlein    H. Carl Heinr. Opizens, Forstbedienten Zu Görnewitz
Zu                       Eheliebste, mit einen jungen Töchterl. erfreuet, welches den 12ten
Görnewiz        ejusdem mit den Nahmen Carolina Henrietta in das Buch
                            des Lebens ein gezeichnet. Pathen waren:
                            Fr. Maria Elisab. H Joh. Xtph Klugens, Pachtinhabers des
                            königl. Kammerguthes Görnewitz, Eheliebste,
                            Joh. George Kluge, Gärtner u. Kirchenborsteher, Zu Lehesten
                            Fr. Mar. Elisabeth, Joh. George Kummers, Höfners u. Ein-
                            wohners in Lehesten Eheweib.

Bei der ersten Patin handelt es sich um die Vorfahrin meiner Kinder Maria Elisabeth Kluge geb. Rothbarth (1705-1771).

2.1
Andreas Bauer - Carolina Henrietta Opitz

Rehfeld
Trauung
1776 Nr. 3, S. 61
                               oo 24.11.1776 Rehfeld

3.                            Dom: XXII. XXIII. XXIV. p. Trinit wurde Andreas
in Görnewitz    Bauer, ein Junggesell, Andreas Bauers, Pachter
                               des Churf. Sachs. Vorwergs Görnewiz eheleibl.
                               Sohn, mit Jungfer, Carolina Henrietta, Herrn
                               Carl Heinrich Opiz, adjungirten Förster zu Arzberg
ehel. älteste Tochter öffentl. aufgeboten und den 24: Nov. als den
                               25 p Trinit in der Kirche allhier zu Rehfeld ge
                               traut worden




2.2
Carl Heinrich Opitz

Rehfeld
Taufe
1759 Nr. 7, S. 84
                               * 21.11.1759 Görnewitz
                               ~ 24.11.1759 Rehfeld

7.                            Den 21. Nov. des Nachts gegen 11. Uhr wurde glückl entbunden Frau Maria
ein Söhnl. in     Elisabeth, H. Carl Heinrich Opitzens, Forstbedientens Zu Görne,,
Görnewitz.        witz, Eheliebst, und mit einen jungen Söhnl. in Gnaden erfreuet, welches
                               den 24. Ejusd in der h. Tauffe den Nahmen Carl Heinrich erhalten. Pathen
                               sind gewesen.
                               H. Joh. Xtian Opitz, Jäger bey Ihro Hochadel. geb. Gnaden den Herrn
                               Ober-Hofwachts Assessor von Globig auf Grauwickel.
                               Jgf: Maria Louise, H.Joh. George Stegers, Königl.
                               reitenden Försters Zu Artzberg, älteste Jgfr. Tochter
                               Joh. Gottlob, H. Joh. Xtph Klugens, Pachtinnhabers Zu Görne
                               witz, ehel. Sohn.

Bei dem letztgenannten Paten handelt es sich um einen Vorfahren meiner Kinder. Johann Gottlob Kluge (1744-1811) war später Schenkwirt in Rehfeld. Sein Vater Johann Christoph Kluge verstarb 1771 in Rehfeld und war Pachtinhaber des königlichen Kammergutes Görnewitz.

2.2
Kind

2.2.1
Christian Friedrich Traugott Opitz


Taufe

                               * ca. 1793

Noch nicht in den KB von Rehfeld nachgesehen.

2.2.1
Friedrich Traugott Opitz – Johanne Christiane Meyer

Zwethau
Trauung
1822 Nr. 2, fol. 23
                               oo 13.01.1822 Zwethau

Bräutigam: Meister Friedrich Traugott Opitz, Huf u. Waffenschmidt zu Gera, juv., weil. Herrn Heinrich Opitzens, Herrschaftl. Jägers in Osterode ehel. einziger Sohn, 29 Jahr alt
Braut: Johanna Christiane Meyerin, Meister Joh: George Meyers, Tischlers u. Häuslers allhier ehel einzige Tochter, 26. Jahr alt.

In der Gedcom-Datei ist Friedrich Opitz als Sohn von # 2 eingetragen. Das ist falsch! Bei diesem Friedrich Opitz handelt es sich um Friedrich Traugott Opitz, Sohn von # 2.2.




2.3
August Leberecht Opitz

Rehfeld
Taufe
1762 Nr. 2, S. 87
                               * 22.03.1762 Görnewitz
                               ~ 25.03.1762 Rehfeld

2.                           Den 22. Mart. Abends um 11. Ihr wurde mit einem jungen Söhnlein
Ein Söhnl. in     entbunden Fr. Maria Elisabeth, H. Carl Heinr. Opitzens
Görnewitz         Königl. Fußknechts Zu Görnewitz Ehefrau, und den 25ten in der
                               h. Taufe den Nahmen August Leberecht erhalten. Pathen waren:
                               H. Johann Christian Burckert Ober Rochter Zu Zschackau.
                               Jgfr: Sophia Elisabeth, H Thomas Gttlieb Kochs, Schenwirths Zu Zschackau
                               älteste Tochter.
                               H __. Lange, Braumeister Zu Kreyschau.

2.3
August Leberecht Opitz – Johanna Rosina Bertram

Rehfeld
Aufgebot
1789 Nr. -, S. 72
                               oo 1789 Dresden

Doic. p. Fest. nat. Christi Sequ. wurde Herr August
Lebrecht Opitz, Churfürstl. Feldjäger in Dresden,
H. Carl Heinrich Opitzens, Försters in Görnewitz
ehelich mittelster Sohn und Johanna Rosina, Herrn
Johann Christian Bertrams, Bürgers, Kauf und
Handelsmanns in Dresden ehelich älteste Tochter auf-
geboten, und in Dresden getraut.

In der Gedcom-Datei ist das Jahr der Trauung bei seinem Bruder Traugott Leberecht Opitz eingetragen und muss korrigiert werden!

2.4
Traugott Leberecht Opitz

Rehfeld
Taufe
1764 Nr. 1, S. 89
                               * 05.04.1764 Görnewitz
                               ~ 08.04.1764 Rehfeld

1.                      Den 5ten April des Morgens um 5. Uhr wurde Frau Maria Elisab.
Ein Söhnl.    H. Carl Heinr. Opitzens, Forstbedientens in Görnewitz
                         Eheliebste mit einen jungen Söhnlein entbunden welches den
                         8ten dit: in der h. Taufe den Nahmen Traue Gott, Leberecht.
                         erhalten. Pathen sind gewesen:
                         H. Johann George Erdmann Bretschneider, Brauermeister und
                         Pachtinhaber des Schenkguts Zu Artsberg
                         Fr. Johanna Amalia, H Johann Christian Burckhardts Erb u. Lehn,
                         Richters, wie auch Straßen Baumeisters u. O[..]richters des Torgauischen
                         Amts, Eheliebste, in Zschackau.
                         Johann Gottlieb Koch, Thomas Gottlieb Kochs, Schenck wirths in
                         Zschackau, ehel. eintziger Sohn. 




2.5
Johanna Friderica Opitz

Rehfeld
Taufe
1766 Nr. 2, S. 92
                               * 10.02.1766 Görnewitz
                               ~ 13.02.1766 Rehfeld

2.                           Den 10 Febr. des Morgens um 6. Uhr wurde in Gnaden
Ein Töchterlein                                                               entbunden Fr: Maria Elisabeth, H. Carl Heinr.
Görnewiz.          Opitzens, Forstbedientens Zu Görnewitz Ehefrau
                               u. mit einen jungen Töchterlein erfreut, welches den 13.
                               dit: in der h. Taufe den Nahmen Johanna Friderica
                               erhalten. Pathen waren:                             Einsiedelischer
                               Fr.                            Gottfr. Hirschens, gräfl. Schönbergischer
                               Steuereinnehmer in Steltzenhain, Ehefrau
                               Johann Gottlob Schultze, Pechkerrner aud der […]
                               Fr. Johann Sophia, Joh. Gttlob Klugens Schenkwirths
                               Zu Rehfeld, Ehew.

Bei der letztgenannten Patin handelt es sich um eine Vorfahrin meiner Kinder (Johanne Sophie Kluge geb. Röhrborn (1742 – 1810)!

2.5
Carl Christian Bernhardi - Johanna Friderica Opitz

Rehfeld
Trauung
1795 Nr. 5, S. 82
                               oo 06.09.1795 Rehfeld

Doicis IV V. VI. p Tr. wurde H Carl
Christian Bernhardi, Pachter in Gernewitz
H. Gotthelff Christian Bernhardi,
Pastoris in Kreyschau jüngster Sohn, mit
Johanna Friedericka, Herrn Carl Hein=
rich Opitzens, Försters in Görnewitz ehel.
andern Tochter allhier aufgeboten und den 6 Sept.
Doica XIV p. Tr. getraut.




2.6
Gottlieb Leberecht Opitz

Rehfeld
Taufe
1768 Nr. 4, S. 97
                               * 28.05.1768 Görnewitz
                               ~ 30.05.1768 Rehfeld
                              
Am 28. May früh um 8 Uhr wurde Frau                   4
Maria Elisabeth H. Carl Heinrich Opitz,                  Gottlieb Leb,
Forstbedienten zu Görnewitz Eheliebste mit     recht Opitz
einem jungen Sohn glückl. entbunden, wel,,     in
cher am 30 Ej: zur heil. Taufe befördert                 Görnewitz
wurde, und den Namen Gottlieb Lebrecht
erhalten. Pathen sind gewesen:
1.) Herr Willhelm von Leben, Nobilis,
der sich zu Arzberg aufhält
2.) Frau Anna Concordia Herrn
NN Werthers, Studerey Bedient. Ehel.
in Graditz.
3.) Herr Carl Klotsch Juv: Herrn
NN. Klotschens RitterGuts Besitzer zu Adelwiz
eltester Herr Sohn.

2.7
Friedrich Gottwald Opitz

Rehfeld
Taufe
1771 Nr. 5, S. 105
                               * 30.06.1771 Görnewitz
                               ~ 02.07.1771 Rehfeld

Am 30. Jun. früh ½ 1. Uhr wurde Fr. Maria Elisabeth,                        5.
H. Carl Heinrich Opitzens, Forstbedienten zu Görnewitz Ehe,,    Friederich
liebst mit einem iungen Söhnl. glücklich entbunden, wel,,            Gottwald Opitz
ches den 2. Jul. getaufft wurde, und genennet wurde:                     in
Friederich Gottwalt. Paten sind gewesen.                                              Görnewitz
1) H. Christian Friedrich Rößel, Verwalter zu Kreyschau
2.) Jungfr. N.N. Klotschin H. Joh. Gottlieb Klotschen
Rittergut Besitzer zu Adelwitz älteste Jungf. Tochter
3.) H. Joh. Gottfr. Uschener, zu Korchitsch.

2.8
Johanna Concordia Opitz

Rehfeld
Taufe
1773 Nr. 4, S. 108
                               * 20.07.1773 Görnewitz
                               ~ 22.07.1773 Rehfeld

4.                                  Am 20 Jul. ist Fr. Mar. Elis. H Carl Heinrich Opitzens
Johanna Concor-   Adjungirten Försters zu Görnewitz Ehefr. mit einem
dia Opitzin               iungen Töchterlein genesen, welches am 22. Ejusd: ge,,
zu                                 tauft u. genennet wurde Johanna Concordia. Paten
Görnewitz.              dabey sind gewesen:
I August Salomon 1.) Fr. Försterin Johanna Christiana Knautin in Rosenfeld,
                                      2.) H. Förster I Leuschner in Zielsdorf
                                      3.) Fr Johanna Eleonora Münzelin Schenkwirthin zu Graditz.

2.8
Johanna Concordia Opitz

Rehfeld
Tod
1774 Nr. 5, S. 80
                               + 02.06.1774 Görnewitz
                               # 04.06.1774 Rehfeld

5                                       Den 2 Junius starb Johanna Concordia Herrn Carl Heinrich
Ein Töchterlein zu   Opitzens adiungirten Försters zu Görnewitz iüngstes Töchterlein
Görnewitz                   ihres Alters 19 Monate 1 Woche 6 Tage, welches den 4ten Junius
                                         mit einer Abdankung christlichen Gebrauch nach ist beerdiget worden.

2.9
Johanna Concordia Opitz

Rehfeld
Taufe
1775 Nr. 1, S. 111
                               * 17.01.1775 Görnewitz
                               ~ 20.01.1775 Rehfeld

Am 17. Jan: gegen Morgen wurden Frau Maria Elisabeth, Herrn         1
Carl Heinrich Opitz Herrn Opitzens, adiungirten Försters in Görne,,     Ein Töchterlein
witz Ehefrau mit einem iungen Töchterlein entbunden, welches     in Görnewitz
den 26 eiusdem getauft und Johanna Concordia genennet
wurde. Paten sind gewesen
1) Frau Joh. Christiana Magdalane, Herrn Johann Wiegand Krahns,
Churfürstlichen Försters zu Frömmerswalde Ehefrau.
2) Herr Johann George Günther, churfürstlicher Amtsver,,
walter, wie auch Erb-Lehn und Gerichtsherr auf Gross und
Klein Rößen in dessen Abwesenheit der H. Förster Knauth von Ro,,
senfeld die Patenstelle vertreten.
3) Frau Johanna Eleonora, Herrn Johann Heinrich Münzels,
Traiteurs in Graditz Ehefrau.

2.9
Johann Daniel Oekert - Johanna Concordia Opitz

Rehfeld
Trauung
1793 Nr. -, S. 78
                               oo 21.04.1793 Rehfeld

Quasim. Miseric. Jubilate wurde Mstr. Jo-
hann Daniel Oekert vid. u Windmüller allhier
Aufgeboten mit Jgfr Johanna Concordia, H.
Carl Heinrich Opitzens, Försters in Gornewitz
jüngste Tochter, und Sont. Jubilate Nach,,
mittags allhier getraut.
4
Johann Heinrich Opitz


Tod

                               + vor 30.05.1756 „Marstatt“

Der Ort konnte noch nicht lokalisiert werden.

Die derzeit in der Gedcom-Datei eingetragenen Vorfahren von Carl Heinrich Opitz sind alle falsch!

6
Martin Kummer

Rehfeld
Taufe
1688 Nr. -, S. -
                               * 27.04.1688 Löhsten
                               ~ 28.04.1688 Löhsten

Die 28 Aprilis                                                                   hat Hanß Kummer, Hüffner in Lößen
1 Sohn in         u. sein Weib Anna Zwanzigerin einen
Lößen.             Sohn, welcher vorhergehenden 27 hujus früh gegen
                            4 uhr gebohren, Namens Martinus, tauffen lassen.
                            Pathen sind: Andreas Schnell, Hüffner in Döbri,,
                            chau. Hanß Räder, Hüffner in Lößen u. Fr. Anna
                            Fiedlerin, Christian Kellners ehe Weib in Döbrichau.

6
Martin Kummer

Rehfeld
Tod
1770 Nr. 3, S. 74
                               + 02.03.1770 Görnewitz
                               # 05.03.1770 Rehfeld

3.                         Am 2ten März um 5 Uhr ist von dieser Welt abgeschie
Ein Mann         den H: Martin Kummer Churfürstl. Sächs. Forstbedienter zu
aus                     Görnewitz welcher am 5ten Eiusdem mit einer LeichenPr:
Görnewitz.     und Abdanckg: zur Erde bestattet.

7
Anna Dorothea Herberger

Rehfeld
Taufe
1700 Nr. -, S. -
                               * 11.10.1700 Löhsten
                               ~ 13.10.1700 Löhsten

Die 11 Octobr. abends h.j. hat Michael Herbergs Weib in Lößen
4 Tochterin    Fr. Maria Lehmannin, eine Tochter Zur Welt gebohren,
Lößen,             ward am 13 ejusdem, Namens Dorothea getaufft.
                            Pathen seind: Fr. Dorothea Jagin, Jeremias Jonißens
                            in Rehefeld eheweib: Gottfried Blütgen juv., Hanß
                            Blütgens, weyl. Hutmans in Lößen hinterlaßener
                            ehl. Sohn und J. Anna, Andreas Schmids, Hüffners
                            in Rehefeld ehl Tochter

7
Anna Dorothea Herberger

Rehfeld
Tod
1772 Nr. 14, S. 77
                               + 28.09.1772 Görnewitz
                               # 30.09.1772 Rehfeld

Den 28. Septmr früh um 3 Uhr wurde aus dieser Welt abge,,            14
fordert Frau Dorothea verwittibete Kummerin, weyl. H. Mar,,         in
tin Kummers gewesenen Churfürstl. Forstbedienten zu Görnewitz      Görnewitz
hinterlassene Ehefrau, welche am 30. Ejusd. mit einer Leichen,,   eine Frau
predigt u. Abdanckung zur Erde bestattet wurde. Aet: 72.

6 – 7
Martin Kummer – Anna Dorothea Herberger

Döbrichau – Löhsten
Trauung
1716 Nr. -, S. 3
                               oo 10.09.1716 Löhsten

den 10ten. 7br: ist Martin Kummer Jäger                  Lehsden
Pursch mit Anna Dorothea Herbergerin Michael Copul.
Herbergers Tochter ohne Auffgeboth copuliret   Kummer
worden.                                                                                   und
                                                                                                     Herbergerin

6 – 7
Kinder

6.1
Johann Gottfried Kummer

Döbrichau – Löhsten
Taufe
1718 Nr. -, S. 15
                               * 18.03.1718 Löhsten
                               ~      .03.1718 Löhsten

Vater: Martin Kummer, der Jägerey
Mutter: Anna Dorothea geb. Herbergerin

6.2
Johann Gottlob Kummer

Döbrichau – Löhsten
Taufe
1722 Nr. -, S. 24
                               * 25.08.1722 Löhsten
                               ~ 27.08.1722 Löhsten

Vater: Martin Kummer, Jäger

6.2
Johann Gottlob Kummer

Döbrichau – Löhsten
Tod
1723 Nr. -, S. 9
                               + 20.07.1723 Löhsten
                               #      .07.1723 Löhsten

Name: Johann Gottlob, Martin Kummers, der Jägerey verwandten und Häußlers in Lehsden Söhnlein

6.3
Johanna Christiana Kummer

Döbrichau – Löhsten
Taufe
1724 Nr. 11, S. 32
                               * 04.07.1724 Löhsten
                               ~ 06.07.1724 Löhsten

Vater: Martin Kummer, der Jagerey zugethan und dermahlen Häußler daselbst

6.4
Christiana Elisabeth Kummer

Döbrichau – Löhsten
Taufe
1729 Nr. -, S. 42
                               * 24.09.1729 Löhsten
                               ~ 26.09.1729 Löhsten

Vater: H. Martin Kummer, königl. FußKnecht in Artzberg und Einwohner in Lehsden



6.4
Christiana Elisabeth Kummer

Döbrichau – Löhsten
Tod
1790 Nr. -, S. 97
                               + 10.09.1790 Löhsten
                               # 12.09.1790 Löhsten

Name: Jungfer Christiana Elisabeth Kummerin, H. Martin Kummers, Forstbedientens in Görnewitz hinterlassene mittelste Tochter

6.5
Anna Elisabeth Kummer

Döbrichau – Löhsten
Taufe
1732 Nr. -, S. 50
                               * 10.12.1732 Löhsten
                               ~ 12.12.1732 Löhsten

Vater: H. Martin Kummer, FußKnecht in Artzberg

6.6
Maria Elisabeth Kummer à siehe # 3

6.7
Johanna Sophia Kummer

Döbrichau – Löhsten
Taufe
1739 Nr. -, S. 69
                               * 09.08.1739 Löhsten
                               ~ 11.08.1739 Löhsten

Vater: H. Martin Kummer, Fuß Knecht in Artzberg und Häußler allhier




12
Hanß Kummer


Taufe

                               * ca. 1655 (Löhsten)

Nicht in den KB von Rehfeld (Taufen ab 1648) vorhanden. Die Taufeinträge aus dieser Zeit sind offenbar lückenhaft.

12
Hanß Kummer

Döbrichau – Löhsten
Tod
1746 Nr. -, S.35
                               +      .02.1746 Löhsten
                               # 21.02.1746 Löhsten

Auch den 21. Febr: ist Hannß Kummer         Lösten
alt Hüffner und die Cront der alten Von       Mann
91. Jahren, ein Gottesfürchtiger frommer   Kummer
Mann am hitzigen Fieber gestorben.

13
Anna Zwanziger


Taufe

                               * (Döbrichau)

Nicht in den KB von Rehfeld (Taufen ab 1648) vorhanden. Die Taufeinträge aus dieser Zeit sind offenbar lückenhaft.

13
Anna Zwanziger

Döbrichau – Löhsten
Tod
1727 Nr. -, S. 13
                               + 06.04.1727 Löhsten
                               #      .04.1727 Löhsten

Den 6.ten April. ist Anna Kummerin           Lehsden
Hannß Kummers Hueffners Eheweib         Ehefrau
an der Geschwulst gestorben.                       Kummerin

12 – 13
Hanß Kummer – Anna Zwanziger

Rehfeld
Trauung
1678 Nr. -, S. -
                               oo 17.11.1678 Löhsten

Hannß Kummer Junggeselle, Barthel Kummers
Gärtners und Kirchen Vorstehers zu Löhssen ehel. Sohn
ist mit seiner Verlobten Jungfer Annen, Peter Zwantzi,,
gers Gärtners Zu Döbrichau Tochter Domin XXII et Seqq.
p. Trinitat. proclamiret, und folgends Dom. XXV in Löhssen
copuliret worden.




12 – 13
Kinder

12.1
Maria Kummer

Rehfeld
Taufe
1681 Nr. -, S. -
                               * 19.02.1681 Löhsten
                               ~ 21.02.1681 Löhsten

Vater: Hanß Kummer, Hüfener Zu Löhssen
Mutter: Anna

12.2
Anna Kummer

Rehfeld
Taufe
1683 Nr. -, S. -
                               * 01.07.1683 Löhsten
                               ~ 02.07.1683 Löhsten

Vater: Hanß Kummer, Hüfener Zu Löhssen
Mutter: Anna

12.3
Hanß Heinrich Kummer

Rehfeld
Taufe
1685 Nr. -, S. -
                               * 11.10.1685 Löhsten
                               ~ 13.10.1685 Löhsten

Vater: Hanß Kummer, Hüfener Zu Löhssen
Mutter: Anna

12.4
Martin Kummer à siehe # 6

12.5
Gottfried Kummer

Rehfeld
Taufe
1690 Nr. -, S. -
                               * 07.10.1690 Löhsten
                               ~ 09.10.1690 Löhsten

Vater: Hanß Kummer, Hüffner in Lößen
Mutter: Fr. Anna Zwanzigerin

12.6
Johann George Kummer


Taufe

                               * ca. 1696

Nicht in den KB von Rehfeld vorhanden.




12.6
Johann George Kummer

Rehfeld
Tod
1700 Nr. -, S. -
                               + 02.11.1700 Löhsten
                               # 04.11.1700 Löhsten

Name:  Johann George, Hanß Kummers, Hüffners in Lößen u. Fr. Anna Zwanzigin, ehl. Sohn
Alter:    4 ¾ Jahr




14
Michael Herberger


Taufe

                               * ca. 1641

Er wurde wurde vermutlich nicht in der Pfarrei Rehfeld geboren (KB-Beginn Taufen ab 1655).
Laut seinem Sterbeeintrag ist er ein Nachkomme des Valerius Herberger. Vermutlich ist damit der berühmte Theologe gemeint: http://de.wikipedia.org/wiki/Valerius_Herberger . Dieser hatte allerdings keinen Bezug zu St. Joachimsthal in Böhmen. Möglicherweise ist dies auch nur eine Verwechslung des Pfarrers.
Eine weitere Forschung ist vermutlich über die Gerichtsbücher möglich.

14
Michael Herberger

Döbrichau – Löhsten
Tod
1716 Nr. -, S. 3
                               + 19.05.1716 Löhsten
                               #      .05.1716 Löhsten

Den 19.ten May. ist Michael Herberger                                              Lehsden
/: aus dem alten Geschlecht Valerii Herbergers Theo                 
logi in Joachims Thal :/ lange Zeit gewesener                                Herberger
Reuther, hernach Häußler allhier, und der Artzeney be,,
flissener, so daß man ihn nur Doctor Heil-
Opichel geheißen und bey hohen und niedrigen
berühmmt gewesen, auch ein Mann der Gottes Wort und mich
als s. Diener lieb gehabt, im 75. Jahr seines
Alters sanfft u. seelig gestorben.

15
Maria Lehmann


Taufe

                               * (Löhsten)

Noch nicht in den KB von Rehfeld nachgesehen.

15
Maria Lehmann


Tod

                               + nach 13.10.1700

Nicht in den KB von Rehfeld (die Einträge von Löhsten befinden sich bis 1710 in den KB von Rehfeld) und Döbrichau-Löhsten (ab 1711) vorhanden.

14 – 15
Michael Herberger – Maria Lehmann


Trauung

                               oo vor 1692

Nicht in den KB von Rehfeld vorhanden.
Sie haben vermutlich in der Umgebung von Rehfeld geheiratet. Die KB wurden noch nicht überprüft.




14 – 15
Kinder

14.1
Sabina Herberger

Rehfeld
Taufe
1692 Nr. -, S.-
                               * 30.12.1692 Löhsten
                               ~ 01.01.1693 Löhsten

Vater: Michael Herbrig, Täglöhner in Lösen
Mutter: sein stummes Weib Maria Lehmann

14.2
Johannes Herberger

Rehfeld
Taufe
1696 Nr. -, S.-
                               * 08.11.1696 Löhsten
                               ~ 08.11.1696 Löhsten

Vater: Michael Herbrig, Chirurg in Lößen
Mutter: sein „Stummes Weib Maria Lehmannin“

14.2
Johannes Herberger

Rehfeld
Tod
1696 Nr. 2, S.-
                               + 08.11.1696 Löhsten
                               # 12.11.1696 Löhsten

Name:                     des Ehrs. Michael Herbrigs, Chirurg. u. Einwohner in Lößen Söhnlein Johannes,ein
                                   Zwilling
Paten (Auszug): Hanß Lehmann juven. u. J. Anna Lehmannin,beyde Martin Lehmans Hüffners in Lößen
                                   ehl. Kinder.

Vermutlich handelt es sich bei Martin Lehmann um den Vater von Maria Lehmann (# 15).

14.3
Anna Herberger

Rehfeld
Taufe
1696 Nr. -, S.-
                               * 08.11.1696 Löhsten
                               ~ 08.11.1696 Löhsten

Paten (Auszug): Hanß Kummer, Hüffner, J. Maria, Hanß Kummers ehl Tochter

Bei den Paten handelt es sich um den Vorfahren # 12 sowie um seine Tochter # 12.2.

14.3
Anna Herberger

Rehfeld
Tod
1696 Nr. 2, S.-
                               + 11.11.1696 Löhsten
                               # 12.11.1696 Löhsten

Name: deßelben Töchterlein Anna, als anderer Zwilling

14.4
Anna Dorothea Herberger à siehe # 7



24
Barthel Kummer


Taufe

                               * ca. 1628 (Löhsten)

Er wurde vor KB-Beginn (KB Rehfeld, Taufen ab 1648) geboren.Eine Herkunft aus einem anderen Ort ist allerdings auch möglich, da seine ersten Kinder nicht in Löhsten geboren wurden.

24
Barthel Kummer

Rehfeld
Tod
1684 Nr. -, S. -
                               + 05.02.1684 Löhsten
                               # 08.02.1684 Löhsten

Barthol Kummer Senior, Kirchen Vorsteher und Gerichts,,
schöppe in Löhssen starb selig den 5 Februarij und ward
den 8 eiusd. mit einer LeichenPredigt zur Erden bestat,,
tet, seines Alters 56 Jahr.

25
Anna N.

Döbrichau – Löhsten
Tod
1714 Nr. -, S. 2
                               + 01.07.1714 Löhsten
                               #      .07.1714 Löhsten

Lehsden          den 1.ten July ist die alte Mutter
Kummerin.     Anna Kummerin lebens satt seelig gestorben

24 – 25
Barthel Kummer – Anna N.


Trauung

                               oo vor 1655

Sie haben vor KB-Beginn geheiratet (KB Rehfeld, Trauungen ab 1656).

24 – 25
Kinder

24.1
Hanß Kummer à siehe # 12

24.2
Barthel Kummer


Taufe

                               * ca. 1659

Nicht in den KB von Rehfeld vorhanden.




24.2
Barthel Kummer

Rehfeld
Tod
1684 Nr. -, S. -
                               + 12.01.1684 Torgau
                               # 14.01.1684 Löhsten

Name:     Barthol Kummer Junggesell, Barthol Kummers Kirchen Vorstehers und Gerichtsschöppens in
                   Löhssen ehel. Sohn ist den 12 Januarij als Er Von seinen Vater nach Torgau geschickt worden,
                   daselbst plötzlich gestorben
Alter:        24 Jahr und 21 Wochen

24.3
Maria Kummer

Rehfeld
Taufe
1663 Nr. -, S. -
                               *      .08.1663 Löhsten
                               ~ 05.08.1663 Löhsten

Vater: Barthel Kummer Zu Löhssen
Mutter: Anna

24.3
Maria Kummer

Rehfeld
Tod
1669 Nr. -, S. -
                               +      .08.1669 Löhsten
                               # 19.08.1669 Löhsten

Name: Bartel Kummers Zu Löhssen Töchterlein Maria
26
Peter Zwanziger


Taufe

                               * ca. 1608

Sein Geburtsort ist nicht bekannt. Sofern er aus Döbrichau stammt, wurde er vor KB-Beginn (KB Rehfeld, Taufen ab 1648) geboren.

26
Peter Zwanziger

Rehfeld
Tod
1699 Nr. -, S. -
                               + 09.03.1699 Dobra
                               # 11.03.1699 Döbrichau

Die 9 Martij Abends ist selig verschieden Peter Zwanzig, Wittber in
2. in Döbrichau. Döbrau, bey seinem Eydam, Caspar Jagen, welcher
                                  im 40sten jahre seines alters in den h. Ehestand sich be,,
                                  geben mit Maria Hersin, mit derselben 47 Jahr im
                                  Ehestande gelebet und 2 Sohne, so in der jugend verstor,,
                                  ben, u. 3 Töchter gezeiget, von diesen 19 Kindes Kin,,
                                  der erlebet, im Wittbenstande 4 Jahr 10 Monat gelebt.
                                  sein alter auff 91 Jahr gebracht. Ward d. 11 ejusde mit
                                  einer Abdanckung beerdiget.

27
Maria Hers


Taufe

                               * ca. 1620 Rückersdorf

Noch nicht in den KB von Rückersdorf (bei Doberlug-Kirchhain) nachgesehen.

27
Maria Hers

Rehfeld
Tod
1694 Nr. -, S -
                               + 14.05.1694 Döbrichau
                               # 16.05.1694 Döbrichau

Die 14 Maij ist im Herrn selig verschieden Fr. Maria, geb. Hersin
2. in Döbrichau, von Ricksdorff bey Kirchhahn, Peter Zwanzigers,
                                  Gärtners in Döbrichau Eheweib, nach dem sie mit die,,
                                  sem ihren Mann 47 Jahr im Ehestande gelebet u. da
                                  rinnen 2 Söhne, so in der jugend verstorben u. drey
                                  Töchter gezeiget, von welchen Sie 18 Kindes Kinder
                                  erlebet. Hat ihr Alter auff 74 Jahr gebracht, ward
                                  am 16 hujus mit einer Abdankung Zur Erden bestattet.




26 – 27
Peter Zwanziger – Maria Hers


Trauung

                               oo ca. 1647

Falls sie in Döbrichau geheiratet haben, geschah dies vor KB-Beginn (KB Rehfeld, Trauung ab 1656).Das Jahr der Trauung wurde anhand des Sterbeeintrages von # 27 errechnet.

26 – 27
Kinder

Alle Kinder wurden vor KB-Beginn (KB Rehfeld, Taufen ab 1648, lückenhaft) geboren.

Familie 6 - Jähnichen

Bei den folgenden Einträgen handelt es sich um Zufallsfunde. Aus diesem Grund wurden statt Ahnenziffern nur laufende Nummern vergeben.

Nr. 1
Johann George Jähnichen – Christiana Dorothea Kretschmar

Zwethau
Trauung
1756 Nr. -, fol. 5a
                               oo 29.01.1756 Zwethau

Bräutigam:  Johann George Jähnigen, ein Junggeselle, weyl. Christian Jähnigens, gewesenen Zehendners
                         in Neusorge nachgelassener eheleibl. mittelster Sohn
Braut:            Christiana Dorothea Kretschmerin, weyland Hanß George Kretschmers gewesenen
                         Zimmermann und Häußlers allhier nachgelassene eheleibl. älteste Tochter

Der Bräutigam ist bereits in der Gedcom-Datei enthalten (* 09.07.1730).

Nr. 2
Christoph Jähnichen – Maria Elisabeth Meyer

Zwethau
Trauung
1752 Nr. -, fol. 4b
                               oo 12.11.1752 Zwethau

Bräutigam: Christoph Jänichen, ein Junggeselle, weyl. Christian Jänichens, gewesenen Zehendners in
                         Neusorge nachgelassener ehel. Sohn
Braut:            Maria Elisabeth Meyerin, Gottfried Meyers Häußlers in Zwethau einzige Tochter


Literaturquelle

Das Buch „Die Zauche und ihre Bevölkerung zur Zeit des 30jährigen Krieges“ von Erich Kittel ist nicht im Archiv in Magdeburg vorhanden!

Das Buch ist jedoch in der Universitätsbibliothek in Leipzig vorhanden: